Shop Edition Weitere Bücher Heinrich Tessenow. Annäherungen und ikonische Projekte

Heinrich Tessenow. Annäherungen und ikonische Projekte

Heinrich Tessenow (1876–1950) gilt als einer der bedeutendsten deutschen Architekten der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Nun feiert eine neue Monografie sein Gesamtwerk. Das Buch fragt, welche Bedeutung seine Bauten, Schriften und Zeichnungen heute haben. Der Zürcher Architekt, Architekturprofessor und Autor Martin Boesch zeichnet mit seiner akribischen Recherche zum geschriebenen und gebauten Werk ein neues Bild von Tessenow, den man zuerst gerne mit kleinen Wohnhäusern für Arbeiter, Handwerker und Kleinbürger in Verbindung bringt. Boesch zeigt in seiner Publikation, dass Tessenow den grossen Massstab so souverän beherrschte, wie den kleinen und dass er sehr wohl fähig war, für die Grossstadt zu planen. Das Buch würdigt insbesondere Tessenows ikonische Gebäude – etwa das Haus Böhler bei St. Moritz, die Mädchenschule in Kassel, die Landesschule in Klotzsche bei Dresden, den Umbau der Neuen Wache in Berlin und die Säulenhalle am Strand von Prora. Für die Monografie hat Martin Boesch neben der Recherche in den verbliebenen Archiven (Tessenows Archiv verbrannte im Zweiten Weltkrieg) auch Feldforschung betrieben und sogar archäologische Methoden angewandt. Er ordnet seine Funde entlang der drei Themenkreise ‹Bauen in der Landschaft›, ‹Projekte für die Stadt›, ‹Das grosse Haus und das kleine Haus›, kommentiert von 33 Autoren, verteilt in Europa, von Kent über Bari bis Prag.


Mit Texten und Beiträgen von Gerald Adler, Renate Amann, Vitangelo Ardito, Theodor Böll, Martin Boesch, Alessandro Bonizzoni, Michele Caja, Giacomo Calandra di Roccolino, Philipp Esch, Hartmut Frank, René Furer, Wilhelm Hoffmann, Christian Kerez, Karl Kiem, Bettina Köhler, Carsten Liesenberg, José Ignacio Linazasoro, Quintus Miller, Joao Nunes, Luca Ortelli, Nicola Panzini, Steffi Platte, Alessandro Porotto, Peter Prohl, Bruno Reichlin, Nils Schinker , Elia Schneider, Jonathan Sergison, Miroslav Šik, Martin Steinmann, Ann-Christin Stolz, Adolphe Stiller, Heinrich Tessenow und Jurjen Zeinstra.


Herausgeber: Martin Boesch
Inhalt: 532 Seiten, über 1300 historische und aktuelle Fotos, Abbildungen und Pläne
Bindung: Hardcover
Format: 28,5 × 30 cm


Rezensionen

«‹Seine Bauten›, heisst es über Tessenow im neuen Buch, ‹sind auf den ersten Blick eher unscheinbar und geradezu irritierend einfach›. Aber es ist eine Einfachheit, die auf Dauer Bestand hat.» – Bernhard Schulz, Tagesspiegel

20 Prozent Rabatt für Abonnentinnen und Abonnenten (bei Kasse ersichtlich)


Preis: CHF 89