Shop Hochparterre 2020 Aprilausgabe 2020

Aprilausgabe 2020

Das Gockhausen-Protokoll Die Klimakrise wird uns noch Jahrzehnte begleiten. Nun hatte auch Hochparterre seinen Klimagipfel. Einen halben Tag zogen wir uns zurück und berieten, was wir tun.

«Du nimmst Partei für die Gesellschaft, ich für die Architektur» Wie geht Architekturkritik in Zeiten des Klimanotstands? Tibor Joanelly von ‹Werk, Bauen + Wohnen› und Axel Simon von Hochparterre sind sich nicht einig.

Gehe von deinen Beständen aus Für das Gebiet Rosenau-Scherzligen in Thun gibt es neue Ideen. Sie stammen vom Masterstudenten Jürg Bührer und seinem Stadtlabor. Sein Wahlspruch: stehen lassen!

Experiment Basel Wo der Roche-Turm in den Himmel ragt, arbeiten Designerinnen und Designer im Schatten der Kunst: angewandt und unverkrampft.

Städte beschatten Für den Klimaschutz und die Klimaanpassung in den Städten setzt der Verein Umverkehr zwei Initiativen auf. In unserer Umfrage stimmen Fachleute fast einhellig zu.

Keine Technik. Nirgends? Einst musste Dietmar Eberle noch beweisen, dass sein Haus in Vorarlberg fast ohne Technik funktionieren kann. Nun beginnt das System ‹2226› abzuheben.

Ringsherum Kreislaufwirtschaft boomt. Doch es ist schwierig, im Kreis zu wirtschaften und dem Prinzip ‹Nichts geht verloren› zu folgen. Es sei denn, man verzichtet auf die Idee Wachstum.

«Der Zementanteil ist der Schlüssel» Ein Genfer Start-up presst aus loser Erde harte Ziegel. Im Idealfall vor Ort und aus dem Baustellenaushub. Für ein Schulhaus in Genf wurden damit erstmals tragende Wände gebaut.

Preis: CHF 18