Shop Hochparterre 2015 Juni/Juliausgabe 2015

Juni/Juliausgabe 2015

    Stadtgewinn: Barbara Busers ‹Baubüro in situ›
  • Atelier Oï löst Luxusprobleme
  • Bürgenstock-Hotels: Rendite vor Baukultur
  • Lautsprecher: Die verlorene Sonne
    Auf den Lawinenverbauungen über dem Bergdorf St. Antönien im Prättigau wird kein Sonnenkraftwerk installiert. Eine Abrechnung von Köbi Gantenbein.
  • Hab und Gut
    Überholt. Von Ursula Fricker.
  • Aufstocken
    In den Ausbau des Bürgenstock Resorts bei Luzern fliesst eine halbe Milliarde Franken. Bei der Baukultur wird trotzdem gespart, wo immer es geht. Text: Gabriela Neuhaus. Foto: Reportair.
  • Nah dran
    Die Erweiterung des Stadtmuseums in Aarau hievt Menschen auf die Schaufassade und verknüpft Alt und Neu elegant. Das war ursprünglich so nicht geplant. Text: Andres Herzog, Fotos: Yohan Zerdoun.
  • Wenn Geld keine Rolle spielt
    Briefbox für 12'000 Franken und lederne Hängematte: Atelier Oï arbeitet auch für nobelste Marken. Die Designer im Gespräch über Form und Preis, Marke und Image, Material und Haltung. Text: Lilia Glanzmann, Fotos Anja Schori.
  • Läden öffnen
    Drei architektonische Ikonen der Zürcher Bahnhofstrasse erstrahlen in neuem Glanz. Die Sanierungen widerspiegeln den Wandel der Warenpräsentation. Text und Pläne: Werner Huber, Fotos: Baugeschichtliches Archiv Zürich.
  • Totholz planen
    Mit ‹in situ› auf Ortsbesuch in Basel, Münchenstein und Zürich. Die Architektinnen und Unternehmer zeigen, wie Städtebau und Architektur auch funktionieren können. Text: Palle Petersen, Fotos: Peter Hauser.
  • Erinnerungen an das Dorf
    Peter Zumthor hat viel im Dorf in den Bergen gebaut. Ein Gespräch über das Dorf, das Haus mit den grossen Fenstern, das Hotel und das Zeichnen. Interview: Köbi Gantenbein, Zeichnung: Peter Zumthor.
  • Kein Matterhorn, dafür Design
    Nach anfänglicher Skepsis nutzen Langenthaler Firmen Fabrikführungen als Werbemittel. Die Designreise zeigt Touristen die aussterbende Schweizer Produktion. Text: Lilia Glanzmann, Fotos Daniel Rhis.
  • Weiche Welt
    Behnisch Architekten lassen in Genf den Konferenzsaal einer internationalen Organisation abheben. Das Gebäude ist präzis konstruiert, aber beliebig gedacht. Text: Axel Simon, Fotos: David Matthiessen.
  • Ansichtssachen
    Theatermode-Förderpreis ‹Prix Juste-au-Corps›
    Sanierung und Aufstockung Mehrfamilienhaus, Winterthur
    Medienhaus, Chur
    Tisch ‹Radar T15› von Adeco
    Corporate Design Molke 7 von Menu Drei
    Superblock, Winterthur
    Leuchte ‹Animal Farm No.2› von Tom Strala
    Innenausstattung Kirche St. Pirminius, Pfungen
    Ausstellung ‹Bernard Tschumi› im Schweizerischen Architekturmuseum, Basel
    Studio für Glas- und Produktgestaltung ‹Hochform›
  • Rückspiegel: Das reine Vergnügen
    Mit Poesie und Humor entwarf die Grafikerin Lora Lamm (87) unter anderem für das italienische Warenhaus La Rinascente. Dieses Jahr erhält sie den Grand Prix Design. Aufgezeichnet: Andrea Eschbach, Foto: Urs Walder.

Preis: CHF 18.00