Shop Hochparterre 2013 Septemberausgabe 2013

Septemberausgabe 2013

    Berner Gaswerkareal lockt Goldgräber
  • Wenn Vorhänge leuchten
  • Dachmonster fressen Bahnhofplätze
  • Lautsprecher: Drei Zürcher Eigenarten
    Europa steckt in der Krise, Schweizer Städte ächzen. Zürich aber stimmt über ein Stadion mit Wohnanlage für 300 Millionen Franken ab. Möge es gelingen, schreibt Köbi Gantenbein.
  • Out und Erbaut
    Die Stimme in der Box. Text: Hazel Brugger.
  • Sitten erwacht
    Der Wakkerpreis 2013 des Heimatschutzes geht an die Stadt Sitten. Von der übrigen Schweiz unbemerkt hat Sitten die Altstadt umgebaut. Sie ist wieder Gefäss des Stadtlebens. Text: Benedikt Loderer.
  • Neuer Grund
    Klaus Krippendorf verspricht mit seinem Buch ‹Die semantische Wende› eine neue Grundlage für Design. Er fordert den menschlichen Massstab. Text: Meret Ernst.
  • Baufirma plant Stadt
    Die Stadt Bern drückt sich seit Jahren um die Entwicklung ihrer wertvollsten Brache am Aareufer. Jetzt überlässt sie auf dem Gaswerkareal sogar Losinger Marazzi die Führung. Text: Gabriela Neuhaus.
  • Es braucht den politischen Architekten
    Der Planungswissenschaftler Stefan Kurath fordert in seinen Büchern, dass Architekten sich politisch engagieren, statt sich an selbstbezogenen Entwürfen zu erfreuen. Text: Köbi Gantenbein.
  • Licht im Stoff
    St. Galler Sticker bringen Vorhänge zum Leuchten. Wie eine Idee entlang von fünf Marksteinen zu einem industriell fabrizierten Stoff geworden ist. Text: Lilia Glanzmann.
  • Die Zerdächerung
    Eine neue Seuche ist ausgebrochen: Dachmonster befallen Bahnhofplätze. Perfektionismus, Geldüberfluss und Gestaltungswut sind ihre Erreger. Zeit für einen Lokaltermin. Text: Rahel Marti.
  • In die Luft
    Brunner Mettler gestalten Gleitschirm. Die Designer sind auf einem unbeackerten Feld gelandet und befassen sich mit den Mysterien der Aerodynamik. Text: Meret Ernst.
  • Brave Schulen
    Die Fachhochschulen in St. Gallen, Windisch und Olten sind erst auf den zweiten Blick als Schulhäuser zu erkennen. Die Architekten bauen solide und geräumig, aber nüchtern. Text: Andres Herzog.
  • Ansichtssachen
    Teppichserie ‹Surava› von Claudia Caviezel
    Studentenhaus IHEID, Genf
    Aufstockung Wohn- und Gewerbehaus, Wallisellenstrasse 333, Zürich
    ‹Göhner Wohnen› von Fabian Furter und Patrick Schoeck-Ritschard
    Montreux Jazz Heritage Lab, Lausanne
    Gebäudeensemble Europaallee, Zürich
    Maison de l’Ecriture, Montricher VD
    Trinkhalme aus Maisstärke
    Dachwohnung, Bäckerstrasse 40, Zürich
    Ausbau Zahnarztpraxis Dental Club, Luzern
    Dritter Pavillon für Trumpf, Grüsch GR
  • Massarbeit: Vom Baum im Wald zum Schindelkleid
    Patrik Stäger (42) fertigt Schindeln. Er wählt den Baum und spaltet das Holz von Hand, wie seine Verfahren. Text: Andres Herzog.

Preis: CHF 18.00