Shop Themenheft 2024 Ein grosses Erbe

Ein grosses Erbe

Dr. Stephan à Porta, ein in Danzig geborener Sohn eines Unterengadiner Zuckerbäckers, errichtete als junger Architekt in Zürich das erste von über 160 Mehrfamilienhäusern. Vor seinem Tod gründete er eine Stiftung, die heute 141 preisgünstige Liegenschaften in Zürich verwaltet und gemeinnützige Institutionen unterstützt. Die Stiftung konzentriert sich auf die Sanierung und den Neubau von Gebäuden, wie das Projekt an der Eglistrasse zeigt, das Wohnungen, einen Kindergarten und spezialisierten Wohnraum bietet. Der Artikel in diesem Heft beleuchtet die Siedlung Eglistrasse, begleitet von Beiträgen über Mieter, die Stiftungsführung und das Erbe Stephan à Portas.

«Ein grossherziger Häuserbesitzer»
Wie der Sohn einer Bündner Zuckerbäckerfamilie zum sozialen Immobilienunternehmer in Zürich wurde.

Fürs ganze Leben
An der Eglistrasse hat die à Porta-Stiftung eine 90-jährige Siedlung ersetzt. Hat sich der Abriss gelohnt?

Und wie wohnen Sie?
Auf Tour von Haustür zu Haustür in den à Porta-Wohnsiedlungen.

Das Dilemma mit den höheren Mieten
Die Stiftungsratspräsidentin Corinna à Porta und der Geschäfts- führer Armin Isler im Interview.

Ein Stück Zürcher Bau- und Wohngeschichte
Das bauliche Erbe der à Porta-Stiftung.



E-Paper
Lesen Sie das Themenheft gemütlich als E-Paper am Bildschirm.

Preis: CHF 15