Shop Themenheft 2023 Die partizipative Stadt

Die partizipative Stadt

Wädenswil ist ein Chamäleon – robust, vielgestaltig und wandlungsfähig. Im frühen 19. Jahrhundert gründeten kühne Geschäftsleute in der Stadt zwischen Zürichsee und Zimmerberg ihre Fabriken. Allen voran sorgte die Textilindustrie während mehr als 100 Jahren für Arbeit und Wachstum. In der Nachkriegszeit wendete sich das Blatt. Als in den Siebzigerjahren die letzten Produktionsbetriebe ihre Tore schliessen mussten, erfand sich Wädenswil als Bildungs- und Forschungsstadt neu.

Dieses Heft porträtiert eine Stadt, die ihre Entwicklung gemeinsam mit ihrer Bevölkerung in Angriff nimmt. Die Reportage von Sabine Wolf erklärt den Mitwirkungsprozess, der zur BZO führte, und stellt das Regelwerk vor. Stadtpräsident Philipp Kutter und ZHAW-Direktor Urs Hilber sprechen darüber, wie Stadt und Hochschule gemeinsam Standortförderung betreiben. Nikola Haefeli von Wüest Partner ordnet die Standortqualitäten und Entwicklungspotenziale der Gemeinde anhand von aktuellen Zahlen ein. Und Daniela Meyer stellt drei ehemalige Industrieareale vor, denen die Transformation in gemischte Wohn- und Gewerbesiedlungen kurz bevorsteht. Begleitet werden die Texte von Reportagefotos des Zürcher Fotografen Giuseppe Micciché.

Wie wird sich das Chamäleon Wädenswil in Zukunft wandeln? So viel vorweg: Es wird auf jeden Fall grüner.


Aufbruch in eine gemeinsame Zukunft
In einem aufwendigen Planungs- und Mitwirkungsverfahren hat Wädenswil eine neue Nutzungsplanung erarbeitet.

«Wir sind als Arbeitsort wieder auf der Landkarte»
Stadtpräsident Philipp Kutter und der ZHAW-Direktor Urs Hilber sind sich einig: Firmen anzusiedeln ist essenziell für Wädenswil.

Im vollen Wachstum
Wüest Partner prognostiziert für Wädenswil bis 2035 ein überdurchschnittliches Beschäftigungswachstum.

Aktuelle Bauten und Projekte
Welche Projekte wurden jüngst vollendet und wo stehen erst noch Veränderungen bevor?

Vier Perspektiven
Stadträtin Astrid Furrer, Gemeinderätin Edith Höhn, Architektin Corinne Müller und Umweltnaturwissenschaftlerin Ursula Bollens über die Stadt, in der sie leben und wirken.

Die Letzten ihrer Art
In Sachen Transformation ehemaliger Industrieareale sind die Anforderungen gestiegen. Was die Stadt daraus gelernt hat.



E-Paper
Lesen Sie das Themenheft gemütlich als E-Paper am Bildschirm.

Preis: CHF 15