Shop hochparterre.wettbewerbe 2014 hochparterre.wettbewerbe 1/2014

hochparterre.wettbewerbe 1/2014


  • Primarschule mit Turnhallen, Muttenz
    Projektwettbewerb im selektiven Verfahren mit 12 Teilnehmern (davon 3 Nachwuchsteams) für die Einwohnergemeinde Muttenz
    1. Rang: Nord Architekten, Basel
    2. Rang: Allemann Bauer Eigenmann Architekten, Zürich
    3. Rang: e2a eckert eckert architekten, Zürich
    4. Rang: Lorenz Architekten, Basel
  • Ohne Scheuklappen: Besuch einer «Studentenverbindung»
    Nord Architekten gewinnen im Jahresrhythmus Wettbewerbe. Seit der Studienzeit arbeitet das Viererteam erfolgreich zusammen – zu Besuch im Basler Atelier im Wettsteinquartier. Von Ivo Bösch.
  • Neubau Gemeindehaus, Hittnau
    Projektwettbewerb im selektiven Verfahren mit 5 Generalplanerteams für die Gemeinde Hittnau
    1. Rang: Edelmann Krell, Zürich
    2. Rang: raumfindung architekten, Rapperswil
    3. Rang: Tobler Litscher Architekten, Zürich
    Ohne Rang: Holzhausen Zweifel Architekten, Zürich/Bern, und Roman Hutter Architektur, Luzern/Münster
    Ohne Rang: Miroslav Šik, Zürich
  • Immeuble de logements pour personnes en formation, Meyrin

    Concours de projets en deux phases (1re phase ouverte et anonyme, 2e phase non anonyme) avec 29 (1re phase) et 6 (2e phase) participants pour la Ciguë, cooperative de logement pour personnes en formation, Genève
    Lauréat: Dreier Frenzel Architecture+Communication, Lausanne
    Finaliste: Studioplus Architectes, Genève
    Finaliste: Daniela Liengme architectes, Genève, et 2+2 architecture, Barcelone
    Finaliste: darius golchan atelier d'architecture et d'urbanisme, Genève, et Carpe, collectif d'architecture participative et écologique, Lausanne
    Finaliste: Nomos Groupement d'architectes, Genève, et Pyo arquitetos, Madrid
    Finaliste: meier + associés architectes, Genève

  • Umbau und Sanierung Hauptbau Kaserne, Basel

    Projektwettbewerb im offenen Verfahren mit 39 Teilnehmern für den Kanton Basel-Stadt.
    1. Rang: Focketyn del Rio studio, Basel
    2. Rang: Nord Architekten, Basel
    3. Rang: Conen Sigl Architekten, Zürich
    4. Rang: werk1 architekten und planer, Olten/Basel
    5. Rang: Mathias E. Frey, Basel
    6. Rang: Wymann Architektur, Basel
    7. Rang: Villa Nova Architekten, Basel

  • Ent-stoh-lo: Beherztes Eingreifen führt zum Sieg
    Das Raumprogramm für den Wettbewerb der Basler Kaserne war reichlich unbestimmt. Trotzdem gewinnt ein überzeugendes Projekt. Hoffentlich verdrängt das 30-Millionen-Budget nicht das Unperfekte. Von Johannes Schäfer.
  • Agglolac, Nidau
    Städtebaulicher Ideenwettbewerb im selektiven Verfahren mit 25 Teilnehmern für die Projektgesellschaft Agglolac, Nidau, bestehend aus Einwohnergemeinde Nidau, Einwohnergemeinde Biel und Mobimo Management, Küsnacht
    1. Rang: bauzeit architekten, Biel
    2. Rang: Team AND, Bern
    3. Rang: helsinkizurich, Helsinki/Zürich
    4. Rang: Dietrich Schwarz Architekten, Zürich
    5. Rang: Baukontor Architekten, Zürich
    6. Rang: agps.architecture, Zürich/Los Angeles
    7. Rang: Hosoya Schaefer Architects, Zürich
    8. Rang: Ernst Niklaus Fausch Architekten, Zürich/Aarau
  • Anti-Agglo: Die künftige Stadt ist dicht und blockrandig
    In der Bieler Seebucht konnten die Architekten wieder einmal gross planen. Der Stadtwanderer hat sich die Projektausstellung angeschaut und weiss heute schon, wie die Stadt von morgen aussieht. Von Benedikt Loderer, Stadtwanderer.
  • Alte Textilfabrik Stoffel, Mels
    Studienauftrag im Einladungsverfahren mit 8 Teilnehmern für die Alte Textilfabrik Stoffel AG, Mels
    Weiterbearbeitung: Michael Meier Marius Hug Architekten, Zürich
    Schlussrunde, ohne Rang: Bearth & Deplazes Architekten, Chur/Zürich
    Schlussrunde, ohne Rang: Morger + Dettli Architekten, Basel
    Schlussrunde, ohne Rang: Think Architecture, Zürich
    Weitere Teilnehmer: architektschuhmacher, Chur; Dietrich Untertrifaller Stäheli Architekten, St. Gallen; moos. giuliani. herrmann. architekten., Uster; Lukas Schweingruber, Landschaftsarchitekt, Zürich
  • Labitzke-Areal, Zürich
    Studienauftrag im Einladungsverfahren mit 8 Teilnehmern für Mobimo Management AG, Projektentwicklung
    Weiterbearbeitung: Annette Gigon / Mike Guyer Architekten, Zürich
    Ohne Rang: Knapkiewicz & Fickert, Zürich
    Ohne Rang: Rolf Mühlethaler, Bern
    Ohne Rang: Futurafrosch, Zürich
    Weitere Teilnehmer: BS + EMI Architektenpartner, Zürich; gus wüstemann, Zürich; e2a eckert eckert architekten, Zürich; S & M Dello Buono Architekten, Zürich
  • Ausdruckslos: Ein Bausystem macht noch keine Fassaden
    Das Siegerprojekt ist städtebaulich souverän, aber schematisch gestaltet. Architekten und Baubehörden sind gefordert, wollen sie die bunte Vergangenheit auf dem Labitzke-Areal fortschreiben. Von Palle Petersen.
  • Grundrisskunde: Offene Türen entlang der Fassade
    98 Wohnungen auf fünf Geschossen haben Schneider Studer Primas in Zürich-Oerlikon für eine Baugenossenschaft entworfen. Jens Studer erklärt, wie das Oval das Projekt bestimmt. Aufgezeichnet von Ivo Bösch.
  • Bildersturm: Gemeinsam genutzte Erschliessung
    Der Kindergarten ist das erste gebaute Haus von Karamuk Kuo. Sie wollten ebenerdige Beziehungen der Haupträume zum Garten, wie sie damals im Atelierbesuch sagten. 
  • Preis: CHF 41.00