Shop hochparterre.wettbewerbe 2012 hochparterre.wettbewerbe 5/2012

hochparterre.wettbewerbe 5/2012


Neulich: Kompliziertes Verfahren für einfache Schule
Oberwil (BL) will eine neue Schule bauen. Doch statt auf einen offenen Projektwettbewerb setzt die Gemeinde auf ein kompliziertes und teures Gesamtleistungsverfahren. SIA und BSA wehrten sich vergebens.
  • Stadion Hardturm, Zürich
    Gesamtplanerwettbewerb im selektiven Verfahren mit 12 Teilnehmern
    – 1.?Rang?: Burkard Meyer Architekten, Baden
    – 2.?Rang?: Graber Pulver Architekten, Zürich
    – 3.?Rang?: Gigon?/?Guyer Architekten, Zürich
  • Wohnsiedlung Hardturm, Zürich
    Projektwettbewerb im offenen Verfahren mit 62 Teilnehmer
    – 1.?Rang?: Bob Gysin?+??Partner BGP, Zürich
    – 2.?Rang?: Ramser Schmid Architekten, Zürich
    – 3.?Rang?: LVPH Architectes, Fribourg
    – 4.?Rang: Allemann Bauer Eigenmann Architekten, Zürich
    – 5.?Rang: Nils-Holger Haury mit Sylvain Villard und Maya Scheibler, Lörrach (D)
    – 6.?Rang: :mlzd, Biel
    – 7.?Rang: Vukoja Goldinger Architekten, Zürich
    – 8.?Rang: LOT-Z Architekten, Zürich
  • Bildungs- und Forschungszentrum Agrovet-Strickhof, Lindau
    offener Gesamtplanerwettbewerb mit 11 Teilnehmern
    – 1.?Rang?: Itten?+?Brechbühl, Basel
    – 2.?Rang?: Ruprecht Architekten, Zürich; Blue Architects, Zürich
    – 3.?Rang?: Wellmann Architekten, Zürich
    – 4.?Rang: Marte.Marte Architekten, Weiler (A)
    – 5.?Rang?: Ken Architekten, Zürich
  • Ersatzneubauten Wohnsiedlung Himmelrich 3, Luzern
    Projektwettbewerb im selektiven Verfahren mit 19 Teilnehmern
    – 1.?Rang: ?Enzmann Fischer Partner, Zürich
    – 2.?Rang?: Edelmann Krell, Zürich
    – 3.?Rang: e2a Eckert Eckert Architekten, Zürich
    – 4.?Rang: Müller Sigrist Architekten, Zürich
    – 5.?Rang?: Büro Konstrukt, Luzern
  • Espaces et pavillons sur la place Cosandey, EPF Lausanne
    concours en procédure sélective avec 12 participants
    – Projet lauréat?: Kengo Kuma?&??Partner, Tokio?/?Paris, et Holzer Kobler Architekturen, Zurich
    – Projets de la deuxième phase?:
    Barkow Leibinger Architekten, Berlin
    2b architectes, Lausanne
    FRPO Rodriguez?&??Oriol Arquitectos, Madrid
    Jakob?+??MacFarlane, Paris
    Harry Gugger Studio, Bâle
    Made in, Genève
    Carlo Ratti Associati, Turin
    Berger?&??Berger, Paris
    Groupement d’architectes 168 Saint-Denis, Paris?/?New-York?/?Lausanne
    Convergeo?/?Waldvogel?&??Huang, Lausanne
    HHF Architects et AWP Architectes, Bâle?/?Paris
  • Abdankungshalle Friedhof Erli, Steinhausen
    Projektwettbewerb im selektiven Verfahren mit 12 Teilnehmern
    – 1.?Rang?: Atelier Scheidegger Keller, Zürich
    – 2.?Rang: ?Pascal Flammer, Architekt, Zürich
    – 3.?Rang: Schneider Studer Primas Architekten, Zürich
    – 4.?Rang: Raphael Zuber, Architekt, Chur
  • Erweiterung Schulanlage Feldmeilen, Meilen
    zweistufiger Projektwettbewerb im selektiven Verfahren mit 12 Teilnehmern
    – 1.?Rang: ARGE neon-bureau?+?Ruppeiner Deiss Architekten, Zürich
    – 2.?Rang: Berrel Berrel Kräutler Architekten, Basel?/?Zürich; Herzog Architekten, Zürich
    – 3.?Rang?: Jäger Zäh Architekten, Zürich
  • Schulhaus Schlieren West, Schlieren
    Projektwettbewerb im selektiven Verfahren mit 10 Teilnehmern
    – 1.?Rang: ?Graber Pulver Architekten, Zürich?/?Bern
    – 2.?Rang: ?Boltshauser Architekten, Zürich
    – 3.?Rang?: Bosshard Vaquer Architekten, Zürich
    – 4.?Rang: ?Penzel Valier, Zürich
    – 5.?Rang: Niedermann Sigg Schwendener Architekten, Zürich
  • Grundrisskunde
    Birchmeier Uhlmann Architekten planen in Basel eine psychiatrische Klinik für Kinder und Jugendliche. Wie baut man für junge Menschen, die psychisch krank sind?
  • Bildersturm
    Gschwind Architekten spannen mit einem Betonvolumen in Innertkirchen einen Dorfplatz auf. Christoph Gschwind lobt die Handwerker und den Wettbewerb.
  • Preis: CHF 41.00