Wilde Karte 2022

Die «Wilde Karte» von Hochparterre, Zürcher Ziegeleien und Eternit ist die Chance für junge und ambitionierte Architekturbüros, um sich der Schweizer Szene bekannt zu machen und bei einem eingeladenen Architekturwettbewerb teilzunehmen.


Auswahl
Eine Jury unter der Leitung von Hochparterre wählt jedes Jahr vier junge, vielversprechende Architekturbüros aus, die bereits einen Neu- oder Umbau realisiert haben oder erste Wettbewerbserfolge verbuchen konnten. Beurteilt wird dabei das ganze Spektrum der Baukultur: Städtebau, Architektur, Nachhaltigkeit, Konstruktion, Innovation und Prozess.


Büroporträts
Auf hochparterre.ch werden die ausgewählten Büros und ihre Projekte in je einem Porträt vorgestellt. Zusätzlich erscheinen alle vier Porträts in der Septemberausgabe von Hochparterre.


Wettstreit um Wettbewerbsplatz
Am 6. Oktober 2022 laden Hochparterre, Zürcher Ziegeleien und Eternit im Zentrum Architektur Zürich zu einem Veranstaltungsabend ein. Die vier Kandidaten erhalten die Möglichkeit, sich einem Bauherrn und dem restlichen Publikum vorzustellen. Am Ende des Abends wählt die Jury ein Büro aus, das beim nächsten geladenen Studienauftrag oder Wettbewerb des Bauherrn als Nachwuchsbüro gesetzt ist.


Termine
Bewerbung: Frist abgelaufen
Auswahl: März 2022
Erscheinen Online-Porträts: April bis Juli 2022
Erscheinen Print-Porträts: Hochparterre-Ausgabe September 2022
Veranstaltung: Donnerstag, 6. Oktober 2022, ZAZ Bellerive, Zürich


Mit freundlicher Unterstützung von Zürcher Ziegeleien und Eternit.